de

"Die Mitarbeiter haben timeBro aktiv gefordert"

Warum das IT-Unternehmen Michel Internet + Software auf automatische Zeiterfassung setzt – Interview mit Geschäftsführer Daniel Michel

Hi Daniel. Was ist dein Job – und worauf seid ihr spezialisiert?

Daniel: Ich bin der geschäftsführende Inhaber der Firma Michel Internet + Software. Ich kümmere mich um Technologie-Entscheidungen, sowie unser Portfolio, die Unternehmensentwicklung und im täglichen Geschäft um den Vertrieb. Wir haben drei Abteilungen: Die App-Entwicklung, Web-Entwicklung und IT-Dienstleistungen.

Warum sind genaue Zeiten für dich wichtig?

Daniel: Da wir ein Zeit-gegen-Geld Modell haben, leben wir von abrechenbaren Zeiten. Zumal wir an Hardware ohnehin nur niedrige Margen haben, ist es für uns sehr wichtig Zeiten abzurechnen.

Welches Problem hattest du bei der Zeiterfassung?

Daniel: Gerade die Abteilung IT-Dienstleistungen bekommt pro Tag ca. 15 Anrufe pro Mitarbeiter, somit müssen wir exakt erfassen können welche Leistung für wen ausgeführt wurde. Mit allem was wir bisher hatten hat das nicht funktioniert. Bisher haben wir das auf einem Blatt-Papier gemacht, mit dem Zeiterfassungshilfbogen. Aber das war zum Teil auch sehr mühsam und oft wurden Dinge vergessen.

Daniel Michel, Geschäftsführer, it-michel.de
Gerade die Abteilung IT-Dienstleistungen bekommt pro Tag ca. 15 Anrufe pro Mitarbeiter. Da müssen wir exakt erfassen können, welche Leistung für wen ausgeführt wurde.
Daniel Michel, Geschäftsführer, it-michel.de

Inwiefern konnte timeBro das Problem lösen?

Daniel: Seit wir timeBro nutzen ist das alles vor allem entspannter. Normal weigern sich ja auch Nutzer gegen neue Software. Hier war es genau umgekehrt. Die Mitarbeiter haben die Software ganz aktiv gefordert. Was zeigt, dass es Nutzen stiftet. Somit muss niemand mehr mitschreiben und das Tracking funktioniert auch aktiv. Außerdem zeigt die Software sehr gut an, wo und wann etwas gemacht wurde. Das wurde sehr gut gelöst.

Wie hast du die Einführung von timeBro erlebt? Gab es eine Anbindung an andere Software?

Daniel: Die Software habe ich gleich verstanden. Dass ich sie an andere Software anbinden kann, ist mir aber neu. Da werde ich gleich nochmal recherchieren, wie sich das nutzen lässt.

Wenn ein Freund dich fragen würde, warum er timeBro ausprobieren soll – was würdest du ihm sagen?

Daniel: Probier es aus. Weil dann keine Zeiten mehr vergessen werden aufzuschreiben und Ausreden gibt es auch keine mehr. Wer damit die Zeiterfassung nicht hinbekommt, muss über seine Einstellung nachdenken. Achtung, jetzt kommt der Marketingmensch in mir zu Wort: Mit timeBro kann man die Zeiterfassung machen, ohne seine Komfortzone zu verlassen.

Keine Registrierung erforderlich – einfach durchklicken
Daniel Michel, Geschäftsführer, it-michel.de
Normal sperren sich Nutzer gegen neue Software. Hier war es genau umgekehrt. Die Mitarbeiter haben timeBro ganz aktiv gefordert.
Daniel Michel, Geschäftsführer, it-michel.de

Deine Software ist noch nicht angebunden? Kontaktiere uns.

Du kannst timeBro entweder ohne Integration ausprobieren – eine existierende testen – oder uns bitten deine Software anzubinden

Kontakt

Jetzt kostenlos testen. Du verlierst nichts dabei. Vor allem keine Zeit.

Das Beste an timeBro’s Tracking: Du musst nichts tun. Du kannst es einfach laufen lassen und dir am Ende des Tages deine Zeiten ansehen.